SV Hermannstein

Aktuelles AUF FACEBOOK

3 Wochen vorher

+++ Trotz bitterer Niederlage verdienter Herbstmeister+++Heute war es ein Tag den keiner brauchte !Bei recht gutem Wetter traten unsere Jungs auf dem Rasenplatz in Werdorf motiviert zum letzten Spiel des Jahres an.Und das war auch schon das Positive was es zu berichten gibt!Die angesetzte Schiedsrichterin, die eigens aus Florstadt anreisen durfte, wurde über die gesamte Spielzeit zum Mittelpunkt des Spiels!Wir starteten nicht gut in die Partie, vertändelten ab und zu den Ball, aber waren guter Dinge. Bereits nach 5 Minuten hatte Janni die erste Torchance, die aber vom TW der Gastgeber zunichte gemacht wurde. 3 Minuten später aber eine schöne Kombination und das 1:0 für uns......dachten alle, außer der Schiedsrichterin, die auf Abseits entschied. Werdorf stand hinten sicher und wir machten zu wenig aus unseren Chancen. Immer wieder gab es einen Pfiff der das Spielgeschehen unterbrach. Meistens standen dann 22 ratlose Spieler auf dem Feld die nicht wussten warum, was und für wen gerade gepfiffen wurde.Eine schnelle Kombination der Werdorfer wurde von uns nicht unterbunden und so gelang dem Gastgeber nach 30 Min. das 1:0. Jetzt sollten wir langsam wachwerden: nachdem ein weiteres Hermannsteiner Tor nicht gegeben wurde, wurde die Stimmung immer gereizter. Einen strammen Schuß eines Werdorfers konnte Pascal in unserem Tor gerade noch so um den Pfosten lenkenNachdem Janni dann alleine aufs Werdorfer Tor stürmte und ca. 12m vor dem Tor vom herangeeilten Abwehrspieler den Beinen geholt wurde, kam tatsächlich der erwartete Pfiff, nur leider entschied die Schiedsrichterin hier nicht auf 11m, sondern völlig unverständlicherweise auf Abstoß!Nach 43. Minuten hatte sie dann wohl genug und pfiff zur Halbzeit.Im 2ten Durchgang machten wir zwar mehr Druck aber verloren auch einfach Bälle und das gute Kombinationsspiel aus den letzten Wochen konnten wir heute nicht auf den Platz bringen.Wir hatten auch heute einige Chancen, die leider nichts gebrachten haben und so kam es noch schlimmer:Pascal stand sehr weit vor unserem Tor und ein Fernschuß der Gastgeber fiel unter der Latte rein und so stand es nach 75 Minuten 2:0 für Werdorf. Jetzt gab es nochmal ein "jetzt erst Recht" und wir näherten uns immer mehr dem gegnerischen Tor. Als es wieder einmal einen Pfiff gab, hieß es Elfmeter für uns, den Jan auch sicher verwandelte.2:1 und noch 5 Minuten. Also warfen wir alles nach vorne.Diesmal dauerte die Halbzeit dann nur noch 42 Minuten und die Schiedsrichterin beendete die Partie.Wir in Hermannstein sind mit Frauen im Fußball schon seit 30 Jahren unterwegs und haben gewiss nichts gegen weibliche Schiedsrichterinnen, aber bitte auch mit Sachverstand!!!Das heute war eine unfassbare schlechte Leistung, die vll. sogar entscheidend in den Titelkampf eingegriffen hat. Unseren Jungs kann man nur sagen: diesen Tag heute abhaken, Kopf hoch und nach der Winterpause geht es motiviert wieder weiter! ⚽💪 ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen
Auf FB anschauen

1 Monat vorher

+++ Auch die Eintracht Wetzlar II kann die Siegesserie des SVH nicht stoppen+++Der Kunstrasenplatz am Klosterwald war gut gefüllt und das hauptsächlich mit Hermannsteiner Fans!Es ging munter los und bereits in der 2ten Minute gab es einen ersten Eckball für den SVH. Der Ball kam vor die Füße von Kevin, der eiskalt traf. 1:0 für uns !!! Ein super Start für uns, der allerdings nicht lange hielt: ein recht harmloser Ball rollte quer durch den 16er und ein unglücklicher Zusammenstoß unseres TW mit einem eigenen Spieler sorgte dafür dass der Ball an beiden vorbei kullerte und im Tor landete.....also stand es nach 8 Minuten 1:1.Der ungeliebte Kunstrasen macht uns mal wieder das Leben schwer und so ließen wir viele Chancen liegen und machten den Gegner wieder stark.In der 21. Minute gab es einen Freistoß für uns, den Jan sehr schnell ausführte. Deniz und Janni spielten eine sehenswerte Doppelpassreihe die Deniz mit dem 2:1 abschloss!!Wie machten weiterhin Druck aber auch die Eintracht Wetzlar kam zu einigen guten Chancen. Auf beiden Seiten kam dabei aber nichts zählbares zustande. In Min. 39. war es Lukas der auf der rechten Seite ein schönes Solo hinlegte und einige Spieler der Gegner stehenließ. Sein Schussversuch wurde von der gegnerischen Abwehr geblockt und der Ball landete bei Jan der diesen unhaltbar ins Tor schoss: 3:1.So ging es in die Halbzeitpause. Der zweite Durchgang verlief im Großen und Ganzen ohne viele Höhepunkte. 2 Dinge sind aber erwähnenswert:der Schiri gab in der Nachspielzeit einen Elfmeter für die Eintracht Wetzlar. Der Spieler der Eintracht selbst erklärte dem Schiri aber, dass das Foul außerhalb war und so wurde diese Aktion "nur" zu einem Freistoß umgewandelt: Respekt für diese Fairness!Das 2te Ereignis ist weniger schön: Keanu verletzte sich bei einem Pressschlag so, dass er mit dem Krankenwagen abtransportiert wurde: an dieser Stelle gute Besserung!!!8 Spiele, 24 Punkte !!! Die Siegesserie hält an !Sauber Jungs, weiter so !!💪⚽🥳 ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen
Auf FB anschauen

1 Monat vorher

+++ holpriger Start: SVH tut sich sehr schwer+++Die ersten Minuten versprachen das erwartet einseitige Spiel zu werden, wie es der Tabellenstand vermuten ließ: erster gegen letzten. Doch wir machten nichts aus den Chancen und das ganze Spiel wirkte zerfahren. Geprägt von Fehlpässen und Löchern in der Abwehr plätscherte das Spiel dahin.Jan Schwarz schloss dann ein Solo ab und das erste Tor war gefallen. Immer wieder kam aber auch der Gast von SG TÜRK-ATA/TÜRKGÜCÜ WETZ II zu Chancen und nutze so individuelle Fehler, aus denen sie Tore machten. 8 Minuten nach der SVH-Führung stand es plötzlich 1:1! Nur eine Minute später gab es einen Eckball für den SVH. Deniz Kaya verwandelte diesen direkt und es stand 2:1. Kurz drauf wieder ein Fehler bei uns und der erneute Ausgleich: 2:2. 2 Minuten darauf erzielte Janni Dallas sein erstes Tor für diesen Tag und wir lagen wieder vorne mit 3:2. Auch hier dauerte es wieder nur 8 Minuten und der erneute Ausgleich der Gäste zum 3:3 fiel. Dieser wurde aber auch wieder fast im Gegenzug zunichte gemacht, als Janni mit seinem 2ten Treffer den Halbzeitstand von 4:3 markierte.Die Halbzeitansprache von Trainer Tobi Jung zeigte Wirkung und eine völlig andere Mannschaft kam aus der Kabine!Von jetzt an spielte nur noch eine Mannschaft: der SVH.Von der 52. bis zur 79 Minute klingelte es gleich 8x im Kasten der Gäste: noch 3x Dallas, 3 x Kaya und 2 x Schwarz stellten den Endstand von 12:3 her!Somit bleiben wir weiterhin ungeschlagener Tabellenführer 💪⚽🥳 ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen
Auf FB anschauen